Sonntag, 18. November 2012

...ich glaube...

...jetzt weiss ich es , danke bff....
...nachdem sie gestern morgen nochmal zu besuch war...dieses mal als megaschwindelgefühl getarnt...weiss ich jetzt was sie mir ausserdem noch sagen möchte...
...etwas was ich selber ja schon länger weiss, nämlich das das arbeiten hier im neuen haus nicht so läuft wie ich das anfangs gehofft und geplant hatte...
...es sollte eigentlich so sein das ich vormittags -wie früher im nähkeller auch- arbeite und dann ab mittags ganz normal feierband habe...naja das ein oder andere machte ich vorher auch....häkeln, vielleicht mal was apkopieren und planen...aber was man so nebenbei machen konnte, denn der arbeitsplatz war ja weeeeit weg im keller... ☺
...nun läuft es hier aber so, dass ich praktisch den ganzen tag arbeite...sobald die kinder morgens aus dem haus sind...keine pause zwischendurch- auch wenn sie 8 stunden haben...nein...im gegenteil...dann denke ich immer "cool - so lange arbeiten ohne unterbrechung"....und auch amstag und sonntag das gleiche spiel, nur das ich etwas später aufstehe, ansonsten ist der ganze tag mit arbeit verplant....auch heute wieder...
...es ist sogar schon soweit das ich wenn ich etwas esse, es regelrecht runterschlinge um keine zeit zu verlieren...natürlich ist die ablenkung durhc die viele arbeit schön, gerade für angstpatienten, aber man muss auch mal in sich gehen und schauen was da los ist...so langsam müsste ich doch echt wissen das verdrängen nichts bringt..
...daher ist es an der zeit doch mal umzudenken und den tag besser zu organisieren und struktur reinzubringen...das habe ich mir jetzt fest vorgenommen...ging doch vorher auch...
...also drückt mir mal fest die daumen das ich das auch einhalte...☺....denn heute bin ich zwar voll guter vorsätze aber wer weiss?...man verfällt ja immer sehr schnell in alte verhaltensmuster...daher auch dieser post....den schaue ich mir dann wohl einfach häufiger wieder an...☺
...gestern habe ich den ganzen tag schonmal nichts gemacht....wahnsinn...seit monaten der erste tag...komisches gefühl...aber es ging...nein, was für eine überraschung....haha...
...also morgen fange ich dann an..jetzt geht es aber an die arbeit...hatte ja gestern schon frei....☺
...einen schönen sonntag...ggggglg nicole..

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    ich kann dir deinen momentane Situation so gut nachempfinden. Hier steht übernächste Woche wieder mal ein drei Tage Weihnachtsmarkt an. Obwohl wir gut in der Zeit liegen, und "eigentlich" nicht mehr allzu viel zu machen ist, bin ich den ganzen Tag am arbeiten und wenn ich mich dann mal hin setze, dann bin ich sofort unruhig und mache sofort weiter.

    Ich drück dir die Daumen, das dein Plan gelingt.

    Lg Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spass ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..."viel spaß?"...tut mir leid, aber mit spaß hat die ganze sache echt nichts zu tun...lg nicole

      Löschen
    2. Da hast du Recht,Nicole!Angst-und Panikattacken haben nichts mit Spaß zutun!Bin selbst ,seit Jahren,betroffen!!!

      Löschen
  3. ach.....ich drück die daumen...ich bin auch jemand die nicht einfach nur sitzen kann...selbst abend beim fernsehen, häkel ich nebenbei...aber du schaffst das...! ich glaube übrigens das sandra meinte, das sie dir viel spaßt wünscht beim nichtstun...also das du dabei spaß haben sollst...;o) liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  4. Drück dich...wird schon, wenn Du die Zeichen richtig erkannt hast! Reinhören, mal ne Pause machen oder mal ne längere und den Spass wiederentdecken, den Stress wegschicken und der soll bff gleich mitnehmen!
    LG
    Miniheju

    AntwortenLöschen
  5. Oh je. Du merkst ja gerade die Auswirkungen deines Eifers ganz gewaltig. Ich kann das nachvollziehen, denn dadurch, dass du dein Hobby zum Beruf gemacht hast, hast du auch viel Spaß bei der Arbeit, so dass es schwer fällt zurückzutreten. Abgesehen davon bekommst du deine Bestätigung und Motivation (da bin ich mir ganz sicher) durch die positiven Meldungen deiner Kunden. Trotzdem solltest du vielleicht überlegen, das Auftragsvolumen etwas zurückzuschrauben. Wenn ich ganz ehrlich sein darf, glaube ich, dass du deine Arbeit (weit!) unter Wert verkaufst. Denk aber auch bitte an deinen Körper und deine Seele und die Zeichen, die sie dir senden. Und gönn dir bitte häufiger einen völlig arbeitsfreien Tag. Ich drücke dir die Daumen, dass du das in den Griff bekommst und dich deine BFF in Zukunft in Ruhe lässt!
    GLG
    Jule

    AntwortenLöschen
  6. au wei, liebe nicole - wer könnte denn schon 7 tage am stück durcharbeiten aushalten ohne gesundheitliche konsequenzen? ich drück dir jedenfalls ganz fest die daumen, dass du dir ein paar stunden fürs nichtstun freihalten kannst - ablenkung wähnt so schön in sicherheit, gäu? aber ich wünsch dir sehr, dass du die "leere" (die keine ist) aushalten vermagst und schick dir gute gedanken, dana

    AntwortenLöschen
  7. Oh je!
    Viel Erfolg und kraft bei der Umsetzung! Ich weiß auch, wie schwer es ist, mal abzuschalten und nix zu tun, aber ist sooo wichtig!!!
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Dann drücke ich dir mal feste die Daumen, dass du deine Vorsätze einhälst! Ich denke auch, dass wir Hobbynäherinnen gerne mal zuviel machen, da nähen ja auch soviel Spaß bringt. Aber manchmal wird es dann doch zuviel. Eigentlich gut, dass unser Körper uns dann "Zeichen" schickt.

    Alles Gute
    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole! Ich lese hier schön länger mit und fühle mit dir mit. Tja, was soll ich sagen, alle geben Tipps und wünschen Dir das beste, aber hilft dir das??? Nein, mit deiner Angst musst Du ganz allein klar kommen, da hilft von außen nix. Man muss sich ganz arg zusammenreissen, diszipliniert sein und doch irgendwie auch wieder arbeiten, um das Problem in den Griff zu bekommen. Mit Arbeiten meine ich zum Beispiel, dass "NIXTUN" für mich auch eine Arbeit war. Man soll sich Auszeiten nehmen, entspannen, ruhiger werden.....ja von wegen. Das geht nicht so einfach, oder??? Ich habe mir das auch lange erarbeitet, dass ich jetzt was liegen lassen kann und andere Sachen arbeite, mit dem Hintergrund der Entspannung, wie z.Bsp. zum Sport gehen (nicht zu hause auf den Crosstrainer!!), mit den Kindern spazieren gehe (Natur hilft nur durch die pure Anwesenheit) oder mit den Kindern koche und backe ( was ich sonst nie mache, da mein Mann kocht). Mir ist eins klar geworden, dass ich durch meine Arbeit unwiederbringliche Zeit mit meinen Kindern verpasse.
    Diese ganze Angst, was falsch zu machen oder nicht genug zu machen, ist echt unglaublich groß, aber dagegen kann man nur allein kämpfen und gewinnen. Versuch es!!! Mach dir einen Plan!! Dinge aufzuschreiben (nicht im Blog!!), auf Papier und sich vor die Nase hängen, hilft immer. Wichtig ist, dass man sich kurze und kleine Ziele setzt. Alles sofort in den Griff zu bekommen, ist zuviel Druck und kaum zu bewältigen. Mach Pausen mit einer Tasse Tee, die du frisch aufbrühst, machst ganz laut deine Lieblingsmusik an und hast somit vielleicht schon wieder 10 Minuten was für Dich "gearbeitet". Ich drück Dir die Daumen und hoffe ganz fest, dass Du ein paar Schritte in die richtige Richtung gehst und jemand bei Dir ist. Deine Pia
    PS: Im übrigen finde ich auch wie eine Kommentatorin, dass Du deine Sachen unter Wert verkaufst.........das hast du echt nicht nötig!! Jedes einzelne Teil von Dir ist ein Gesamtwerk mit soviel Einzelheiten und Detailliebe, dass muss auch honoriert werden. Denk mal drüber nach und trau Dich, 5 Euro draufzuschlagen........... da bleiben deine treuen Kunden nicht weg, glaub mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥ ♥ ♥ ...liebe pia....ich danke dir für deine lieben worte und wie recht du mit allem hast...das mit dem aufschreiben ist eigentlich total mein ding, das mache ich mit allem NUR nicht mit der angst---warum eigentlich nicht?..danke dir für die anregung, das werde ich sicher nun auch machen...und auch das mit der tasse tee oder der musik...das muss ich alles wieder erlernen weil ich mir und meinen bedürfnissen immer noch nicht genügend aufmerksamkeit schenke...aber ich bin -denke ich- auf dem weg mich zu bessern...ich nehme mir jetzt z.b. sonntags zeit was mit den kindern zu machen...da habe ich sonst ja auch immer gearbeitet...als ich mit madita am 1ten advent in einem weihnachtsmalbuch malte und dabei drei nüsse für aschenbrödel lief, kamen mir die tränen weil ich dachte: " jetzt ist es mal so wie es sein sollte."...für andere ist das alles völlig normal.....also nochmal...danke für den lieben kommentar...und alles liebe für dich...gggglg nicole

      Löschen

♥ danke für deinen kommentar ♥