Freitag, 10. Februar 2012

..."wer näht sich denn heute noch kleidung selber?"...

...kommt mein fast 15jähriger sohn neulich aus der schule und sagt sein englischlehrer hätte (keine ahnung wie sie darauf kamen) gefragt, wer sich denn HEUTE noch kleidung selber näht...*pffft*...also ehrlich, wo lebt der denn?
 ♥
...marius:" meine mutter näht für meine schwester und sich immer alles selber die ist "näherin" "
...ich: "näherin?"
...er: "naja, vielleicht passt stoffakrobatin besser"
...ich so: "ja, hört sich gut an"....☺
...marius meint eine seiner klassenkameradinnen hat auch gesagt sie näht manchmal was für sich...wenn ihr langweilig sei - dann würde sie nähen....  hihi...so ein nettes mädchen...ich hoffe da geht noch was?...*grins*....
♥♥♥
BUNTige grüße nicole


Kommentare:

  1. Hey Nicole, tja die meisten sehen halt nur den Preisfaktor. danach lohnt es ja auch nicht. Nur WIR wollen ja individualität haben! Das ist unbezahlbar! ^^
    LG und lass die Leute wie immer reden.
    LG Silke

    PS: Viel Glück mit der Netten Mitschülerin! lach!

    AntwortenLöschen
  2. DER Lehrer kennt sich mit Trends wohl nicht so aus...ich staune immer wieder wieviele Mamas inzwischen an der Nähma ihre Freizeit verbringen.
    Und Nähakrobatin*gg*....nicht schlecht der Ausdruck:-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, wie süß!
    Mal ehrlich, wenn Du die Wahl hast zwischen Englischlehrerin und Stoffakrobation - da fällt die Wahl doch nicht schwer, oder?
    Und es ist ja auch ganz klar, nicht jeder (oder zum Glück nicht jeder) kann so toll mit Stoffen jonglieren wie Du! Die hat doch keine Ahnung! Vielleicht sollte ihr mal jemand erzählen, dass es sowas tolles gibt wie ein "Internet" und da kann man sehen, dass viele Leute heute nähen.
    Aber egal, kannste mal sehen, dass Du was Besonderes bist!
    In dem Sinne, hab einen schönen Tag und brech Dir beim Nähen nicht den Hals!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. tja was ein Glück das er nicht weiss das seine Sachen auch nur mit Fäden zusammenhalten - die jemand genäht hat.

    Das mit der Stoffakrobatin ist cool☺

    ggglG Heike

    AntwortenLöschen
  5. *lach* wunderbare unterhaltung...

    manchmal meint man wirklich an der halben Menschheit geht vorbei WIE aktuell nähen und selbermachen doch ist :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich nähe derzeit wenig. Aus Zeitmangel. Aber ich nähe. Letzten Samstag habe ich mit den Freundinnen meiner Tochter eine Designer-Party gemacht. Fazit: 3 davon wollen nähen lernen. Eine hat sogar auf "Holliday on Ice" verzichtet, nur um auf die Party kommen zu können. http://pearlsharbor.blogspot.com/2012/02/designer-party.html

    Bald gibt es keine Klamottengeschäfte mehr sondern nur noch Stoffläden ;-).
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. ja also wer macht denn sowas???? ;-)
    der mann hat also den grossen handmade trend mal wieder verpennt... maenner... ;-)

    aber stoffakrobatin find ich auch richtig gut!

    AntwortenLöschen
  8. Oh Stoffakrobatin! Wie toll!

    Du nähst für einen 15-jährigen Sohn nicht (mehr), oder? Aber auch wenn er das nicht mag - ist er stolz auf dich!

    lg anja

    AntwortenLöschen
  9. stoffakrobatin passt doch super zu dir, würd ich sofort unterschreiben ☺ grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  10. das ist ja süß von deinem Großen. Stoffakrobatin finde ich klasse!!!
    Liebe grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  11. hahaha... gleich mal die Fühler ausstrecken *g*

    vielleicht wird es die Schwiegertochter in spe *g*

    wäre doch willkommen, oder???

    GLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin auch immer wieder erstaunt, wie viele Leute ihre Sachen selber nähen und stricken.
    Lg Knutselzwerg

    AntwortenLöschen
  13. Ich nähe erst seit einem Jahr wieder. Und ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Frauen und manchmal sogar Männer trifft, die diesem Hobby frönen.
    Und Stoffakrobatin oder Stoffjongleurin wäre doch mal eine super Berufsbezeichnung.
    Und es drückt m. E. auch ein bißchen den Stolz deines Sohnes aus. Sonst hätte er es im Unterricht sicher nicht erwähnt.

    LG Evelyn

    P.S.: Und du machst wirklich tolle Sachen.

    AntwortenLöschen
  14. Ach da fällt mir eine Episode ein.
    Als ich mit dem Nähen begann besuchte ich mit meiner Mutter einen Stoffmarkt und sie dachte es seien ein paar Buden und zwischen drinn Omas mit nem Hackenporsche. Hihi. Sie staunte nicht schlecht als sie mit Ellenbogen durch die Menge junger Mamis musste. Aus ihren geplanten 20 Minuten wurden 2 Kaffee und ca 4 Stunden.

    LG nicole

    AntwortenLöschen
  15. So ganz wundert mich der Kommentar des Lehrers nicht. War ich doch erst heute bei C&A einkaufen ... man kann ja nich alles selbernähen ;-) ... HIMMEL, bei den Preisen ... dafür kann ich nich mal das Material kaufen. Jaaa, früüüüher ... da hat man selbstgenäht um zu sparen ... heute dagegen is Selfmade ein doch mitunter recht teures Hobby. Aspekte wie Qualität und Passgenauigkeit zählen bei der heutigen Kurzlebigkeit der Mode nicht mehr. Und ich nehme mich da im Moment nicht aus. Ich nähe nur noch Justforfun ... und weil ich manches bei meiner Figur eben nicht kaufen kann.

    Grüßle und nen Drücker

    Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Den guten Mann sollte man mal in meinen Lieblingsstoffladen schicken - da ist immer soooo viel los, da würde er sehen WER alles selbst näht.

    Aber es ist ja wirklich so: meine Mutter hat für meine Schwester und mich genäht, weil es günstiger war.
    Ich nähe für mein Kind, weil es schööön ist und Spaß macht.

    AntwortenLöschen

♥ danke für deinen kommentar ♥