Samstag, 7. Mai 2011

...beste freundinnen und schlechtes gewissen...


 ♥♥♥
...gestern war mir nach dem "schlichten" so richtig nach BUNT...also sind noch 2 shirts für madita und ihre freundin entstanden...morgen ist madita ja zum geburstag eingeladen und dann wird sich hoffentlich alissa über die kombi und das shirt freuen...endlich nach langer zeit mal wieder etwas genähtes was sie verschenkt, denn dieses mal war es ausdrücklich gewünscht...




...jedoch spukt mir etwas im kopf rum was schnucki gesten als ersten kommentar zu dem shirt sagte: "warum machst du das immer?...ich find das nicht gut, das beschämt die leute.".....weil es seiner meinung nach eben zuviel ist...aber ist es wirklich so schwer zu verstehen das man sowas aus wirklichem vergnügen OHNE hintergedanken und wirklich mit freude macht?...*seufz*...das hat von meiner seite aus absolut nichts mit "beschämen wollen" zu tun (hätte sogar am liebsten noch viel mehr gemacht)...ich mache das wirklich gern, aber wem sag ich das?...;o)))....was meint ihr?...was soll ich denn jetzt machen?...
...BUNTige grüße nicole...

Kommentare:

  1. hi! tja, ich kenne das auch.ich schenke so gerne.......und manchmal denke die leute dann man erwartet ein gegengeschenk, oder so etwas in der art.........aber mir geht es einfach darum eine freude zu machen......und über die freue ich mich dann total ;o) liebe grüße und ein schönes wochenende, nico

    AntwortenLöschen
  2. Die Shirts sind wieder allerliebst!
    Man sieht, dass sie mit Spaß und Liebe genäht sind. Und wenn dir danach ist, Anderen eine Freude zu bereiten, dann solltest du das ruhig tun!

    Schönes Wochenende
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. tolle Shirts und mit Liebe gemacht mach dir doch keinen Kopf es kommt doch von Herzen und du erwartestb doch keine Gegenleistung. Gute Gedanken muß man ausleben;))) GGLG Adelheid

    AntwortenLöschen
  4. Also würde ich sowas bekommen wär ich zwar auch ein wenig beschämt (nur weil ich das nicht so toll hinkriege) aber.. ich würde mich wahnsinnig darüber freuen, und daran denken wie viel Mühe du dir damit gemacht hast. Einem liegt eben sowas dem anderen etwas anderes..
    Würde mir da keinen Kopf machen. Sondern freu dich über die Freude beim verschenken
    Alles Liebe Christine

    AntwortenLöschen
  5. Also ich habe bis jetzt durchweg sehr postive Erfahrungen gemacht. Die Überraschung der Beschenkten und auch deren Mütter und die Freude darüber waren immer groß. Und natürlich habe ich mich über die Komplimente auch gefreut. Einige meiner Freunde wünschen sich nun schon immer was von mir genähtes und das macht mich auch stolz. Daher mach weiter so, die anderen freuen sich, etwas zu bekommen, was kein anderer hat und extra für sie hergestellt wurde. Ganz liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mich da nur anschließen. Und wer Dich kennt, der weiß auch das es eben von Herzen kommt, ohne die Erwartung einer Gegenleistung. Aber sicher gibt es auch Menschen denen es vielleicht unagenehm wäre...Sprich es doch einfach mal an...manchmal ist es gut nur mal drüber zu reden und dann ist der Kopf auch wieder frei.
    Aber es ist ja auch toll wenn man so ein ganz besonderes Stück verschenkt.
    Grüßle Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ich weiß, was er meint...
    Mir geht es wenn ich tolle Geschenke bekomme auch immer ein
    wenig so, dass ich denke ich habe etwas nicht so tolles geschenkt,
    was aber meist Quatsch ist.
    Andererseits verstehe ich auch dich, denn auch ich mache soetwas immer gern und dann auch gern etwas mehr.
    Im Zweifelsfall, wenn du das Gefühl hast die Besvhenkten sind beschämt, erzähl doch einfach, dass es dir so viel Freude macht zu nähen und
    zu geben, dann sollte das schnell verschwinden :)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    mir geht es ähnlich - gerne habe ich selbstgenähtes verschenkt, kam immer super an. Bis die Einladungen immer mehr wurden. Zum einen wurde mir das zuviel von Aufwand her, zum anderen hatte ich den Eindruck das meine Tochter hauptsächlich deshalb eingeladen wurde. Es gab von manchen Mädchen sogar konkrete Gestaltungswünsche. Ein Mädchen hat sich sogar eine Elodie gewünscht! (die Kinder wissen ja nicht wie viel Stoff man braucht, wie viel Zeit, in der Regel wird ja in den meisten Familien nicht genäht, da gilt genähtes ja als billig)Daraufhin gibt es nur noch Kleinigkeiten, die kann man auch selbst machen; Stifterollen, kleine Täschen, Tücher, Mäppchen.....das ist sogar bei den Jungs in der 7. Klasse gefragt!
    Ich glaube man muss schon abwägen wen man beschenkt.Aber solange es dir Spaß macht, und du dabei kein ungutes Gefühl hast, mach das so wie du denkst.
    Schönen Sonntag noch,

    Karin

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde du solltest dir gar nicht so viele Gedanken machen.Sie hat es sich doch selber gewünscht.Die Sachen sehen einfach toll aus! Sie wird sich bestimmt riesig freuen und nicht einen schlechten Gedanken dabei haben. Die Erwachsenen haben viel zu viel
    " Spinnereien" im Kopf.
    Lg. Sabine

    AntwortenLöschen

♥ danke für deinen kommentar ♥